Newsarchiv

  • Alle
  • Bienengesundheit
  • Schau ins Feld!
  • Warum Pflanzenschutz?

Pflanzenschutz bei Mais: Maiszünsler und Unkräuter bekämpfen

Dem Maisanbau kommt in der deutschen Landwirtschaft eine enorme Bedeutung zu, mit einem Anteil der Ackerflächen von rund 15 Prozent. Die Beliebtheit von Mais stieg in den vergangenen Jahrzehnten kontinuierlich an, nicht zuletzt wegen guter Erträge und der vielfältigen Nutzungsformen als Tierfutter, Lebensmittel und Energiepflanze. Noch bis zu den 1960er Jahren war Mais in vielen […]

Modern, übersichtlich, nutzerfreundlich: die neue Pflanzenschützer-Webseite

Die überarbeitete Webseite der Pflanzenschützer ist online: Im modernen Look und mit einer freundlichen Nutzerführung bietet die Seite viel Wissenswertes rund um das Thema Pflanzenschutz. Fundierte Hintergrundinformationen und interessante Fakten bieten Landwirten bei Gesprächen mit Verbrauchern Argumente, die sie bei ihrer Öffentlichkeitsarbeit unterstützen. Für eine sachliche Kommunikation zum Thema Pflanzenschutz Auf unserer Webseite erklären wir, […]

„Schau ins Feld!“ geht 2020 in sechste Saison: Landwirte in ganz Deutschland zeigen Notwendigkeit von Pflanzenschutz

Pflanzenschutz, egal ob konventionell oder ökologisch, ist in der modernen Landwirtschaft unverzichtbar. Ohne Pflanzenschutzmaßnahmen würden die Erträge deutlich geringer ausfallen und das regionale Angebot ginge stark zurück.

Pflanzenschutz-Wissen am Feldrand vermitteln: Kulturspezifische Infoschilder jetzt verfügbar

Die Kulturschilder sind da! Landwirte können jetzt über zusätzliche Infoschilder noch mehr (Pflanzenschutz-)Wissen vermitteln. Und zwar direkt auf dem Feld, ganz konkret zu der von ihnen angebauten Kultur.

Pflanzenschützer des Jahres auf der Grünen Woche geehrt

Vom Acker auf die große Bühne in Berlin: Unsere „Schau ins Feld!“-Teilnehmer Vroni Hentschel und Ludwig Koch, Florian Petschl sowie Dirk Klaßen haben am Wochenende Applaus statt Getreide oder Zuckerrüben geerntet. Auf der Grünen Woche wurden die vier Landwirte als „Pflanzenschützer des Jahres 2019“ geehrt.

„Schau ins Feld!“: Jetzt anmelden und über Pflanzenschutz aufklären

Landwirte schützen ihre Pflanzen – von der Aussaat bis zur Ernte. Was passiert, wenn sie das nicht tun und Krankheiten, Schädlinge sowie Unkräuter sich ungehindert ausbreiten können, zeigt die Aktion „Schau ins Feld!“. Interessierte Landwirte können sich jetzt wieder anmelden und zeigen, wie wichtig Pflanzenschutz für sichere Ernten und sichere Lebensmittel ist.

Neuer Film: So hilft „Schau ins Feld!“ beim Dialog über Pflanzenschutz

Mathias Dirmeier ist einer von über 740 Landwirten, die sich 2019 das Ziel gesetzt haben, über modernen Pflanzenschutz zu informieren und mit interessierten Verbrauchern in Kontakt zu treten. Die Aktion „Schau ins Feld!“ fördert diesen Austausch. WIe, das erzählt Mathias Dirmeier im neuen “Schau ins Feld!”-Film zum Abschluss der Saison 2019.

Ein Pflanzenschützer vor der Kamera: Dreharbeiten mit Junglandwirt Mathias Dirmeier

Was heißt es, heute als Landwirt zu arbeiten? Warum sind Landwirte auf Pflanzenschutz angewiesen – und wie erklären sie dieses komplexe Thema einer kritischen Öffentlichkeit? Diese Fragen beantwortet Junglandwirt und „Schau ins Feld!“-Teilnehmer Mathias Dirmeier aus Schwandorf im neuen Film der Initiative „Die Pflanzenschützer“. Im August hat das Team ihn einen Tag lang mit der Kamera begleitet.

Schutz für das königliche Gemüse: Wie Spargelbauern gegen Krankheiten, Schädlinge und Unkräuter kämpfen

Er gilt als „königliches Gemüse“: Noch bis Ende Juni ist Spargelsaison in Deutschland – und alle Fans der weißen oder grünen Stangen werden diese Zeit so gut wie möglich auskosten. Der Anbau und vor allem die Ernte der Stangen ist mit viel Aufwand und auch Geduld verbunden. Denn von der Aussaat bis zur ersten Ernte vergehen etwa zwei Jahre der Hege und Pflege.

Rekordzahlen bei „Schau ins Feld!“ 2019: Mehr als 740 Landwirte klären über Pflanzenschutz auf

2015 fing alles mit 180 Teilnehmern an. Jetzt ist die Anmeldephase für die fünfte Ausgabe von „Schau ins Feld!“ beendet – und die Mitmach-Aktion bricht 2019 erneut die eigenen Teilnahmerekorde: Mehr als 740 Landwirte aus ganz Deutschland legen diesmal rund 1400 Schau!-Fenster an, in denen sie zeigen, welche Konsequenzen der Verzicht auf Pflanzenschutz hat.

Testen Sie Ihr Wissen mit dem Pflanzenschützer-Expertenquiz!

Pflanzenschutz – stark diskutiert, sehr komplex und doch so wichtig für unsere Lebensmittel und tagtägliche Ernährung. Mit unseren Faktenchecks zu ganz unterschiedlichen Pflanzenschutz-Aspekten versorgen wir Verbraucher und Interessierte mit fundierten Informationen. Und bieten eine gute und sichere Diskussionsgrundlage. Wer nochmal sicher gehen will, das richtige Fachwissen zu haben – hier geht’s zum Expertenquiz!

Pflanzenschutz im Wald: Bäume vor Borkenkäfer und Co. bewahren

Der Wald ist Lebensraum für Tiere und Pflanzen, Erholungsort für den Menschen und ein wichtiger Faktor für das Erdklima. Am 21. März, dem Internationalen Tag des Waldes, steht sein Schutz besonders im Fokus.

Precision Farming: Genau wissen, was Pflanze und Feld brauchen

Es ist derzeit eines der beliebtesten Trendwörter in der Agrarbranche und an der Hochschule Ostwestfalen-Lippe kann man es mittlerweile sogar studieren: Precision Farming. Aber was heißt das eigentlich – Präzisionslandwirtschaft? In unserer Serie zur Digitalisierung der Landwirtschaft erklären wir das Konzept, das mehr Ertrag bei weniger Ressourceneinsatz verspricht.

„Schau ins Feld!“ geht 2019 in die fünfte Runde

Nur wer sieht, was ohne Pflanzenschutz passiert, versteht, warum er so wichtig ist: Auch in diesem Jahr soll auf Deutschlands Feldern, in Weinbergen und Obstplantagen wieder deutlich sichtbar werden, wie sehr Quantität und Qualität der Ernte ohne Pflanzenschutz leiden. „Schau ins Feld!“, die Mitmach-Aktion für Landwirte, geht in die fünfte Runde!

Pflanzenschützer des Jahres 2018 gekürt

Herzlichen Glückwunsch Matthias Detzel und Mathias Dirmeier! Für ihren besonderen Einsatz während unserer Aktion „Schau ins Feld!“ 2018 wurden die beiden Landwirte auf der Grünen Woche in Berlin als Pflanzenschützer des Jahres geehrt. Bei „Schau ins Feld!“ geht es um Aufklärungsarbeit und den Dialog zwischen Landwirt und Verbraucher. Die beiden Pflanzenschützer des Jahres haben über [...]

Oh Tannenbaum: Mit dem richtigen Schutz zum prächtigen Weihnachtsbaum

„Du grünst nicht nur zur Sommerzeit, nein, auch im Winter, wenn es schneit“: Die Rede ist natürlich vom Tannenbaum. Rund 30 Millionen Weihnachtsbäume finden jedes Jahr ihren Weg in die deutschen Wohnzimmer. Doch vom Saatkorn bis zur festlich geschmückten Tanne ist es ein langer Weg. Denn auch Christbäume müssen – wie alle Pflanzen – vor Schädlingen, Krankheiten und Unkräutern geschützt werden.

Weltbodentag: Unverzichtbare Grundlage des Lebens

Ohne Boden keine Pflanzen. Ohne Pflanzen keine Landwirtschaft. Und ohne Landwirtschaft keine Lebensmittel: Am Weltbodentag (5. Dezember) wird weltweit ein Zeichen für die Bedeutung des Bodens gesetzt, eine der wichtigsten natürlichen Ressourcen überhaupt.

Autonom und präzise: Was Feldroboter im Pflanzenschutz leisten können

Feldroboter könnten in Zukunft nicht nur fehlende Saisonarbeiter in der Landwirtschaft ersetzen. Als autonome, digitale Helfer können sie auch den Pflanzenschutz revolutionieren. Welche Vorteile der Einsatz von Feldrobotern für Landwirte hat und wie weit die Entwicklung ist, darum geht es im dritten Teil unserer Serie zur Digitalisierung der Landwirtschaft.

Spanische Verhältnisse in den Weinbergen

2018 war vieles anders als in den Vorjahren. So hat Winzer und “Schau ins Feld!”-Teilnehmer Marco Becker seine Weinberge rund um Mainz bewässert wie noch nie. Andererseits gab es keine Probleme mit Pilzkrankheiten. Mehr über die Wechselwirkungen zwischen Wetter und Beerenqualität sowie das Thema Pflanzenschutz im Weinberg erklärt er hier im Interview.

Neuer Film: Das war “Schau ins Feld!” 2018

Von Unkraut überwucherte Pflanzen, verkümmerte Feldfrüchte, Totalausfall der Erträge: Wie sich der Verzicht auf jegliche Form von Pflanzenschutz im Jahr 2018 ausgewirkt hat, zeigt der neue Film zum Abschluss der diesjährigen “Schau ins Feld!”-Saison.

Drohne gegen Schädlinge: High-Tech-Pflanzenschutz aus der Luft

Die Larven des Maiszünslers sind für Maiskulturen zunehmend eine Bedrohung. Befallen die Schädlinge ein Feld, müssen Landwirte mit erheblichen Ernteeinbußen rechnen. Doch GPS-gesteuerte Drohnen nehmen jetzt punktgenau den Kampf gegen die Schädlinge auf.

Dreharbeiten für den “Schau ins Feld!”-Film 2018

Film ab! Auch in diesem Jahr hat das Pflanzenschützer-Team wieder Landwirte, die bei der Aktion “Schau ins Feld!” mitmachen, mit der Kamera besucht. Für den Bilanzfilm, der zum Ende der Saison erscheint, standen ein Winzer und zwei Ackerbauern Rede und Antwort: Wie haben sich die Pflanzen im Schau!-Fenster entwickelt? Wie waren die Reaktionen von Passanten und Verbrauchern? Dabei herausgekommen sind tolle Bilder – ein paar Eindrücke gibt es hier.

Pflanzenschützer-Aktionsmaterial für Hoffeste und Co.

Ihr wollt die wichtigsten Fakten zum Thema Pflanzenschutz an der Hand haben, um Interessierte mit Informationen versorgen zu können? Dann haben wir etwas für euch: unseren brandneuen Infoflyer!

Mit dem Landwirt durch’s Feld – Dialog auf dem Fahrrad

“Schau ins Feld”? Schau in die Natur! In Herxheim in der Pfalz organisiert der örtliche Bauernverein eine ganz besondere Aktion rund um “Schau ins Feld!”. Im Laufe einer Radtour erklären Landwirte den Teilnehmern, wie sie im Einklang mit Natur und Umwelt arbeiten. Im Interview erzählt Organisator Matthias Detzel, warum ihm der Dialog mit den Verbrauchern so wichtig ist.

Ein Tag für die Biene – Die Welt feiert eins der nützlichsten Tiere für die Landwirtschaft

Zum ersten Mal wird 2018 der Weltbienentag gefeiert: Am 20. Mai wird jetzt jährlich weltweit die Bestäubungsleistung der Bienen gewürdigt. Auch die deutsche Landwirtschaft kann nicht ohne die Biene – und tut einiges für den Schutz der Insekten.

Anmeldephase beendet – „Schau ins Feld!“ 2018 bricht alle Rekorde

Jetzt ist es amtlich: Unglaubliche 1188 Schau!-Fenster werden Landwirte in ganz Deutschland in diesem Jahr einrichten. Mit 640 registrierten Teilnehmern ist die Aktion “Schau ins Feld!” beliebter denn je.

Getestet: gute Qualität, guter Geschmack

Die ökologische und die konventionelle Landwirtschaft sorgen täglich für eine große Lebensmittelvielfalt für den Verbraucher.

Jetzt schnell noch für “Schau ins Feld!” 2018 anmelden!

Die Mitmach-Aktion “Schau ins Feld!” der Pflanzenschützer kommt bei Landwirten deutschlandweit unverändert gut an: Für die vierte Auflage im Jahr 2018 haben sich bereits jetzt fast 400 Neuteilnehmer angemeldet. Wer auch dabei sein will, muss jetzt schnell sein.

“Die Pflanzenschützer” auf dem Agrarblogger-Camp 2.0

Sich offline vernetzen, um online gemeinsam aufzuklären: In Frankfurt hat Ende Februar das zweite Agrarblogger-Camp stattgefunden. “Die Pflanzenschützer”  waren vor Ort – als offizieller Unterstützer und persönlicher Ansprechpartner.

Pflanzenschützer des Jahres 2017 gekürt

Mehr als 500 Landwirte haben 2017 an der Mitmach-Aktion „Schau ins Feld!“, der Initiative „Die Pflanzenschützer“ teilgenommen – drei von ihnen wurden jetzt für ihr besonderes Engagement geehrt: Die „Pflanzenschützer des Jahres 2017“ sind Hans-Georg und Julian Hartmann, Vater und Sohn aus dem westfälischen Münster, sowie Matthias Wacker aus Schöneck in Hessen.

“Schau ins Feld!” geht 2018 in die vierte Runde

Mit der Aktion „Schau ins Feld!“ 2018 führen Landwirte den Verbrauchern wieder aktiv vor Augen, wie wichtig Pflanzenschutz für Ertrag und Qualität der Ernte ist. Die Anmeldung für die neue Saison ist ab sofort möglich. Mitmachen können alle Landwirte – ob konventionell oder ökologisch arbeitend, ob Ackerbauer, Winzer, Obst- oder Gemüsebauer.

Unstatistik des Monats – das RWI deckt auf

Für einen vernünftigen Umgang mit Daten und Fakten tritt seit 2012 das RWI – Leibnitz-Institut für Wirtschaftsforschung ein

Bestanden! BVL stellt Landwirten ein gutes Zeugnis aus

Unter Federführung des Bundesamts für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (BVL) erfolgt in Deutschland eine engmaschige amtliche Lebensmittelüberwachung. Das BVL legt die Ergebnisse in seinen „Berichten zur Lebensmittelsicherheit“ öffentlich vor.

Sorgfalt im Umgang mit Pflanzenschutz

Landwirte müssen über jede Pflanzenschutzmaßnahme genau Buch führen. Dabei werden sie umfassend kontrolliert. Das Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (BVL) stellt Landwirten ein sehr gutes Zeugnis aus.

Erste Internationale Bienenkonferenz

In diesem Jahr führten das Bundeslandwirtschaftsministerium und der Deutsche Imkerbund die erste Internationale Bienenkonferenz durch.

Frag’ doch mal den Landwirt!

Immer mehr Initiativen wollen den Verbrauchern ein realistisches Bild modernder Landwirtschaft vermitteln. Besonders aktiv

1.000er-Marke geknackt!

Unglaublich… aber wahr: „Schau ins Feld!“ 2017 hat die 1.000er-Marke geknackt! Genau sind es 1.007 Schau!-Fenster, mit denen 525 teilnehmende Landwirte am Beispiel von über 30 Ackerkulturen praktisch zeigen: Ein Verzicht auf modernen Pflanzenschutz geht stark zu Lasten von Ertrag und Qualität der Ernten.

Bienen-Sonderausgabe des “Nature” Wissenschaftsmagazines

Ein Drittel aller von Menschen verzehrten Pflanzen profitiert direkt oder indirekt von der Bestäubung durch Bienen und andere Insekten. Bienen tragen mit dazu bei, die Versorgung einer wachsenden Weltbevölkerung mit qualitativ hochwertigen, bezahlbaren Nahrungsmitteln zu sichern.

Der Kampf gegen den Hunger

Bevölkerungswachstum, Klimawandel, Bodenerosion – der Druck auf Landwirte weltweit wächst. Ausreichende Nahrungsversorgung und ressourcenschonende Bewirtschaftung sind Voraussetzungen für eine nachhaltige Entwicklung ganzer Gesellschaften. Davon ausgehend hat das Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) seine Initiative „Eine Welt ohne Hunger“ gestartet.