Was bringt mir als Landwirt oder Landwirtin die Teilnahme an der Aktion „Schau ins Feld!“?

Warum unsere Teilnehmer aus Überzeugung Teil des Pflanzenschützer-Netzwerks sind und daher bei der Aktion „Schau ins Feld!“ mitmachen, erklären sie hier.

Das Thema Pflanzenschutz ist so komplex, dass mir die Aktion ‚Schau ins Feld!‘ hilft, den Verbraucher mitzunehmen und ihm das ganz einfach zu erklären. Der Dialog ist mir sehr wichtig.
Mathias Dirmeier, Landwirt
Wann hat man schon mal die Chance, sich direkt vor Ort bei Fachleuten über landwirtschaftliche Themen zu informieren, die mich interessieren? Eine gute und lehrreiche Aktion, bei welcher ich nun auch versuche, Freunde und Kollegen zu begeistern!
Stefan Schnitzler, Landwirt
Die Aktion ‚Schau ins Feld!‘ ist für mich und die Landwirtschaft wichtig, um den Verbrauchern die Landwirtschaft näherzubringen und um aufzuklären über den modernen Pflanzenschutz.
Andreas Puckert, Landwirt
‘Schau ins Feld!‘, damit dem Verbraucher die Augen geöffnet werden, um den modernen Pflanzenschutz zu verstehen.
Sven Ole Johansson
Ein absolut interessantes Projekt, an dem ich mich als Junglandwirtin sehr gerne beteilige. Einerseits, um dem Verbraucher die Notwendigkeit von Pflanzenschutzmitteln zu verdeutlichen; andererseits aber natürlich auch, um darauf hinzuweisen, dass diese nicht, wie oft behauptet, willkürlich und in Massen eingesetzt werden.
Maren Dippmann, Agrarbetriebswirtin aus Markt Berolzheim
Ich bin dankbar, mit ‚Schau ins Feld!‘ zeigen zu können, wie der Acker ohne Planzenschutz aussehen könnte und somit den Verärgerungen und Anschuldigungen vieler Verbraucher etwas entgegen zu setzen. In der heutigen Zeit wird viel verlangt und trotzdem qualitativ hochwertige Nahrung erwartet, darüber sollten sich die Menschen Gedanken machen und sich in unsere Lage versetzen. Hoffe auf mehr Verständnis!
Jörn Raab, Landwirt
Zuhören und verstehen, wie der Verbraucher denkt – um so eine gemeinsame Kommunikationsebene für ein gutes Miteinander aufzubauen.
Michael Faust, Landwirt aus Großenlüder
Aufklärungsarbeit ist wichtiger als jemals zuvor. Den Leuten die Angst nehmen, die durch Fehlmeldungen und Medienhetze ausgelöst wurde. Sprecht mit uns! Nicht über uns.
Heinrich Sanzi, Landwirtschaftsmeister
Mit der Aktion möchte man dem Verbraucher die Notwendigkeit jedweder Pflanzenschutzmaßnahme verdeutlichen. Denn sonst kann man in extremen Jahren mit dem eigenen Betrieb auch schon mal vor dem Ruin stehen.
Marco W. und Alexandra Becker, Winzer
Die Bevölkerung muss mitgenommen werden, damit eine objektive Kommunikation stattfinden kann. Nur durch Aktivität können wir etwas erreichen!
Hans Walter Schierhorn, Landwirt
Der Verbraucher kann nicht genau wissen, wie wir Pflanzenschutz betreiben. Es ist unsere Aufgabe als Spezialisten die Bürger darüber aufzuklären, was wir genau auf dem Feld machen.
Matthias Detzel, Landwirt