Die Bausteine des Pflanzenschutzes im Video: Mechanische Bodenbearbeitung

Unter Pflanzenschutz fällt alles, was Landwirte tun, um ihre Pflanzen vor Schädlingen, Krankheiten und Unkräutern zu schützen, damit sie sich gesund entwickeln und bis zur Ernte sicher heranwachsen können. Die sechs unterschiedlichen Bausteine des ganzheitlichen Pflanzenschutzes stellen wir in Form von Erklärvideos vor – kurz, kompakt und auf den Punkt! Wie eine mechanische Bodenbearbeitung dabei hilft, Unkrautwuchs einzudämmen, erklären wir hier.

 

Für jede Pflanzenschutz-Maßnahme gibt es den richtigen Zeitpunkt. Nach der Ernte und vor der nächsten Aussaat betreiben Landwirte Pflanzenschutz, indem sie ihre Böden mechanisch-physikalisch bearbeiten. Durch den Einsatz von Egge, Grubber oder Pflug wird der Boden gelockert und durchlüftet. Eventuell auf der Ackerfläche sprießende Unkräuter werden untergearbeitet. Zusätzlich wird durch die Bodenbewegung die Humusbildung und somit die Bodenqualität gefördert. Anschließend ist die Ackerfläche optimal vorbereitet für die Aussaat der Nutzpflanzen.

Mehr zu den Bausteinen des Pflanzenschutzes erfahrt ihr in unserem Faktencheck „Warum Pflanzenschutz?“. Alle Erklärvideos findet ihr hier.