Aktuelles

Mit dem Landwirt durch’s Feld – Dialog auf dem Fahrrad

"Schau ins Feld"? Schau in die Natur! In Herxheim in der Pfalz organisiert der örtliche Bauernverein eine ganz besondere Aktion rund um "Schau ins Feld!". Im Laufe einer Radtour erklären Landwirte den Teilnehmern, wie sie im Einklang mit Natur und Umwelt arbeiten. Im Interview erzählt Organisator Matthias Detzel, warum ihm der Dialog mit den Verbrauchern so wichtig ist.

0 Kommentare

Ein Tag für die Biene – Die Welt feiert eins der nützlichsten Tiere für die Landwirtschaft

Zum ersten Mal wird 2018 der Weltbienentag gefeiert: Am 20. Mai wird jetzt jährlich weltweit die Bestäubungsleistung der Bienen gewürdigt. Auch die deutsche Landwirtschaft kann nicht ohne die Biene – und tut einiges für den Schutz der Insekten.

0 Kommentare

Anmeldephase beendet – „Schau ins Feld!“ 2018 bricht alle Rekorde

Jetzt ist es amtlich: Unglaubliche 1188 Schau!-Fenster werden Landwirte in ganz Deutschland in diesem Jahr einrichten. Mit 640 registrierten Teilnehmern ist die Aktion "Schau ins Feld!" beliebter denn je.

0 Kommentare

Jetzt schnell noch für „Schau ins Feld!“ 2018 anmelden!

Die Mitmach-Aktion "Schau ins Feld!" der Pflanzenschützer kommt bei Landwirten deutschlandweit unverändert gut an: Für die vierte Auflage im Jahr 2018 haben sich bereits jetzt fast 400 Neuteilnehmer angemeldet. Wer auch dabei sein will, muss jetzt schnell sein.

0 Kommentare

„Die Pflanzenschützer“ auf dem Agrarblogger-Camp 2.0

Sich offline vernetzen, um online gemeinsam aufzuklären: In Frankfurt hat Ende Februar das zweite Agrarblogger-Camp stattgefunden. "Die Pflanzenschützer"  waren vor Ort – als offizieller Unterstützer und persönlicher Ansprechpartner.

0 Kommentare

Pflanzenschützer des Jahres 2017 gekürt

Mehr als 500 Landwirte haben 2017 an der Mitmach-Aktion „Schau ins Feld!“, der Initiative „Die Pflanzenschützer“ teilgenommen – drei von ihnen wurden jetzt für ihr besonderes Engagement geehrt: Die „Pflanzenschützer des Jahres 2017“ sind Hans-Georg und Julian Hartmann, Vater und Sohn aus dem westfälischen Münster, sowie Matthias Wacker aus Schöneck in Hessen.

0 Kommentare

„Schau ins Feld!“ geht 2018 in die vierte Runde

Mit der Aktion „Schau ins Feld!“ 2018 führen Landwirte den Verbrauchern wieder aktiv vor Augen, wie wichtig Pflanzenschutz für Ertrag und Qualität der Ernte ist. Die Anmeldung für die neue Saison ist ab sofort möglich. Mitmachen können alle Landwirte – ob konventionell oder ökologisch arbeitend, ob Ackerbauer, Winzer, Obst- oder Gemüsebauer.

0 Kommentare

Unstatistik des Monats – das RWI deckt auf

Für einen vernünftigen Umgang mit Daten und Fakten tritt seit 2012 das RWI – Leibnitz-Institut für Wirtschaftsforschung ein: In ihrer „Unstatistik des Monats“ beleuchten die Forscher aktuelle Meldungen auf deren Wahrheitsgehalt – mit erstaunlichen Ergebnissen. So zuletzt die über die Medien verbreitete Behauptung „Deutsche Bauern spritzen immer mehr Pflanzengift“.

0 Kommentare

Bestanden! BVL stellt Landwirten ein gutes Zeugnis aus

Unter Federführung des Bundesamts für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (BVL) erfolgt in Deutschland eine engmaschige amtliche Lebensmittelüberwachung. Das BVL legt die Ergebnisse in seinen „Berichten zur Lebensmittelsicherheit“ öffentlich vor.

0 Kommentare

Sorgfalt im Umgang mit Pflanzenschutz

Landwirte müssen über jede Pflanzenschutzmaßnahme genau Buch führen. Dabei werden sie umfassend kontrolliert. Das Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (BVL) stellt Landwirten ein sehr gutes Zeugnis aus.

0 Kommentare

Erste Internationale Bienenkonferenz

In diesem Jahr führten das Bundeslandwirtschaftsministerium und der Deutsche Imkerbund die erste Internationale Bienenkonferenz durch. 500 Experten diskutierten die facettenreichen Herausforderungen für die Bestäuber sowie entsprechende Lösungsstrategien und Maßnahmen. Wie vielfältig die Einflussfaktoren auf die Bienengesundheit tatsächlich sind, ist im Tagungsband der Konferenz nachzulesen.

0 Kommentare

Zu gut für die Tonne!

Viele Verbraucher kaufen zu viele Lebensmittel ein, lagern sie nicht richtig und verwerten Reste nicht weiter. Ergebnis: Pro Kopf und Jahr wandern umgerechnet 82 Kilogramm Lebensmittel unverzehrt in den Müll.

0 Kommentare

Bio-Produkte in der Kritik

Bio-Produkte sind nicht per se gesünder als herkömmliche Lebensmittel. Das haben inzwischen zahlreiche Untersuchungen – von Stiftung Warentest bis zur Universität Stanford – gezeigt. Verbraucher können ihre Lebensmittel aus einem vielfältigen Angebot auswählen. Dabei stärker regional und saisonal zu denken, ist sicher kein schlechter Rat.

0 Kommentare

Frag‘ doch mal den Landwirt!

Landwirte als Öffentlichkeitsarbeiter: Immer mehr Initiativen wollen den Verbrauchern ein realistisches Bild modernder Landwirtschaft vermitteln. Besonders aktiv: Die Initiative „Frag‘ doch mal den Landwirt“ , bei der Landwirte sehr lebendige Einblicke in ihren Arbeitsalltag geben. Inzwischen folgen der Initiative mehr als 30.000 Menschen auf Facebook und machen sich ihr eigenes Bild.

0 Kommentare

1.000er-Marke geknackt!

Unglaublich… aber wahr: „Schau ins Feld!“ 2017 hat die 1.000er-Marke geknackt! Genau sind es 1.007 Schau!-Fenster, mit denen 525 teilnehmende Landwirte am Beispiel von über 30 Ackerkulturen praktisch zeigen: Ein Verzicht auf modernen Pflanzenschutz geht stark zu Lasten von Ertrag und Qualität der Ernten.

0 Kommentare

Bienen-Sonderausgabe des „Nature“ Wissenschaftsmagazines

Ein Drittel aller von Menschen verzehrten Pflanzen profitiert direkt oder indirekt von der Bestäubung durch Bienen und andere Insekten. Bienen tragen mit dazu bei, die Versorgung einer wachsenden Weltbevölkerung mit qualitativ hochwertigen, bezahlbaren Nahrungsmitteln zu sichern.

0 Kommentare

Der Kampf gegen den Hunger

Bevölkerungswachstum, Klimawandel, Bodenerosion – der Druck auf Landwirte weltweit wächst. Ausreichende Nahrungsversorgung und ressourcenschonende Bewirtschaftung sind Voraussetzungen für eine nachhaltige Entwicklung ganzer Gesellschaften. Davon ausgehend hat das Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) seine Initiative „Eine Welt ohne Hunger“ gestartet.

0 Kommentare